Infekte der oberen Luftwege und die Biochemie Dr. Schüßlers

Auf Einladung des Biochemisch – Homöopathischen Gesundheitsverein e. V. Oelde hielt der HP Hartmut Bei der Kellen kürzlich im Gemeindesaal an der Friedenskirche viele gute Ratschläge bereit, wie man sich auf die nass – kalte Jahreszeit vorbereitet, um „ gut durch den Winter zu kommen“. Normalerweise habe die Sonne eine heilsame Wirkung auf den Organismus und das Immunsystem. Doch ihr Fehlen im Winter könne gut durch die Biochemie Dr. Schüßlers und mit Vitamin D Gaben, die nach Absprache mit dem Arzt erfolgen sollten, ausgeglichen werden. Es gäbe viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken, wie durch Saunagänge, Bürstenmassage, wechselwarme Duschen, Spaziergänge bei Wind und Wetter und vieles mehr. Man solle ca. 2 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken, für eine gute Durchblutung der Schleimhäute zu sorgen, damit  der Schnupfen gut abfließen könne und er empfahl, in die Armbeuge zu husten und zu niesen, da die Vieren sich mit einer Geschwindigkeit von 180 km/h in die Umgebung ausbreiten.

Dann führte Hartmut Bei der Kellen anhand von viele Beispielen auf, wie die Biochemie von Dr. Schüßler bei den verschiedenen Stadien der Infekte der oberen Luftwege helfe und lindere. Ausführlich beschrieb er die Abfolge der Schüßlersalze Nr.3, Nr.4 und Nr.6 in den drei Entzündungsstadien. Beim 1. Entzündungsstadium, das sich durch höhere Temperatur, Schwellungen und Schmerzen bemerkbar mache, sei die Nr. 3, Ferrum Phosphoricum, das Mittel der Wahl. Es sei auch wirkungsvoll bei Vorbereitungen zu Operationen. Nr. 4 im zweiten Entzündungsstadium sei das Schleimhautmittel und Nr. 6 im dritten Stadium sei das zentrale Mittel für die Wiederherstellungsphase.

Um sich biochemisch vorbeugend fit durch den Winter zu bringen empfahl der Referent die Winterkur Nr. 3,Nr. 5, Nr.7 und Nr. 10.

Der Referent ging auch auf die gute Wirksamkeit von Tees und Kräutern ein und wies auf deren krampflösende und antibakterielle Wirkung hin. Die verschiedenen Sorten ließen sich gut mit den Schüßlersalzen kombinieren. Nach dem Vortrag beantwortete Hartmut Bei der Kellen alle Fragen der zahlreichen Zuhörer ausführlich.

Bildtext: Der HP Hartmut Bei der Kellen erklärte in seinem Vortrag beim Biochemisch – Homöopathischen Gesundheitsverein e. V. Oelde, wie man an Besten gesundheitlich gut durch den Winter kommt.